Symptome der Hammerzehen/ Krallenzehen

Neben rein kosmetischen Problemen können die genannten Zehenfehlstellungen verschiedene Symptome verursachen, die nicht unbedingt mit dem Ausmaß der Fehlstellung übereinstimmen.

Es kommt zu einer Verkürzung der Zehe in der Längsachse, jedoch benötigt der Zeh mehr Platz in der Höhe. Dadurch kommt es zu einer Reibung zwischen Mittel und Endgelenk der Zehe und Schuhdecke, die sich ständig neu entzündet. Es kommt zu einer chronischen Druckstelle mit Verdickung der Haut, bis hin zur Enwicklung eines Hünerauges (Clavus).

  • Die Zehengelenke sind nur von sehr wenig Weichteilgewebe umgeben, wodurch die Haut mit starker Verhornung reagiert.
  • Besteht die Zehenfehlstellung über längere Zeit, können die Zehen auch aus ihrer natürlichen Längsachse abweichen, bis hin zum Übereinanderlagern verschiedener Zehen, was den normalen Ablauf der Geh- und Abrollbewegung erheblich beeinträchtigt.
  • Insgesamt nimmt die Zehendeformität im Verlauf langsam stetig zu.
In seltenen Fällen rutschen (luxieren) die Zehen komplett aus dem Grundgelenk heraus, hierdurch ist keine Funktion der Zehen mehr möglich.