Wenn der Nacken schmerzt

Die sogenannte Cerviobrachalgie zeichnet sich durch Schmerzen im Nacken, bis in die Schulter strahlend, aus.

Das sogenannte Schulter-Arm-Syndrom ist meist einseitig, dem eine Entzündung oder ein Bandscheibenvorfall zu Grunde liegen kann.

Man unterscheidet zwischen der muskulären und degenerativen Cerviobrachalgie. Von einer muskulären Cerviobrachalgie spricht man bei Verspannungen oder Muskelblockaden im Halswirbelbereich.

Ursache

  • Bandscheibenvorfall der HWS
  • Fehlbelastungen durch schweres, ruckartiges Tragen
  • Rheuma, Osteoporose
  • Wirbelblockaden

Symptome

  • Nackenschmerzen/Nackenverspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Austrahlung der Schmerzen bis in die Hand
  • Gefühlsstörungen Arm/Hand

Diagnose

  • Arzt-Patienten-Gespräch (Anamnese)
  • Röntgen
  • Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT)

Therapie

  • Vorbeugend Nacken- und Rückenmuskulatur stärken
  • Schwimmen
  • Stabilisierungs- und Kräftigungsübungen
  • Schmerz-und entzündungshemmende Medikamente
  • Physiotherapie
  • Akupunktur
  • Warmebehandlungen (Wärmepflaster, Wärmflasche etc.)