Weitere Schäden am Fuß

Spreizfuß

Die häufigste erworbene Fußfehlstellung ist der Spreizfuß. Häufig entsteht dieser anlagebedingt durch eine Schwäche der die doppelte Gewölbeform stabilisierenden Strukturen (Bänder, Gelenke). Im Verlauf kommt es zu einer Absenkung des Fußquergewölbes, die zu einer Verbreiterung des Vorfußes und einer Veränderung der Gewichtsverteilung in diesem Bereich.

Bänderdehnung

Eine recht häufige Sportverletzung sind Dehnungen der Seitenbänder des oberen Sprunggelenkes. Der typische Unfallmechanismus ist dabei ein Umknicken des Fußes, meist zur Außenseite. Die Bänderdehnung an sich ist höchst schmerzhaft, an sich aber harmlos und heilt meist folgenlos aus. Allerdings sind die Übergänge zu Bänderteilriss und Bänderriss fließend und auch vom erfahrenen Arzt nicht immer sicher zu unterscheiden.

Bänderriss

Der Bänderriss am Sprunggelenk entspricht einer teilweisen oder vollständigen Zerreißung eines oder mehrerer Bänder in diesem Bereich. Am Gelenk zeigen sich Schwellung, Schmerzen und Bluterguss. Ein Bänderriss kann nicht-operativ (konservativ) durch Ruhigstellung für einige Wochen oder operativ durch Bandnaht oder Fixierung therapiert werden.

Achillessehnenruptur

Die Achillessehne ist die gemeinsame Endsehne der drei Wadenmuskeln und überträgt deren Kraft über das Fersenbein auf den Fuß. Eine Ruptur (Riss) dieser ausgesprochen belastbaren Sehne wird vom Patienten häufig mit einem peitschenartigen Knall wahrgenommen und entsteht durch direkte oder indirekte Gewalteinwirkung bei häufig degenerativ vorgeschädigter Sehne.

Haglundferse

Bei manchen Menschen ist das Fersenbein in seinen hinteren und seitlichen Anteilen besonders kräftig ausgeprägt. Dies kann zu Druckstellen und Schmerzen beim Tragen von geschlossenen Schuhen führen. Eine weitere gängige Bezeichnung für diese Formvariante ist Haglundexostose.

Fersensporn

Fersensporne sind schmerzhafte knöcherne Ausziehungen des Fersenbeins. Man unterscheidet einen häufigeren unteren Fersensporn am inneren Fersenbeinkörper unter der Hacke von einem seltener vorkommenden oberen Fersensporn, der am Ansatzpunkt der Achillessehne am Fersenbein gelegen ist.