Häufig auftretende Fußschäden

An dieser Stelle erfolgt nur ein kurzer Überblick über häufige degenerative oder unfallbedingte Schäden des Fußes. Weiterführende Informationen finden sich unter den jeweiligen Unterthemen.

Hallux valgus

Der Hallux valgus ist die am häufigsten vorkommende Zehendeformität des Menschen, bei der die Großzehe im Grundgelenk nach außen abweicht und um die eigene Achse verdreht ist (Innenrotation). Die daraus entstehende Fehlbelastung kann zu einem vorzeitigen Gelenkverschleiß (Arthrose) des Großzehengrundgelenks führen. Weitere Informationen werden unter dem Thema Hallux valgus auf dieser Homepage gegeben.

Hallux rigidus

Der Hallux rigidus ist eine schmerzhafte Bewegungseinschränkung der Großzehe im Grundgelenk bis hin zur Versteifung. Ursache ist eine Abnutzung des Gelenkknorpels (Arthrose), bedingt durch Zehenfehlhaltungen oder Gelenkerkrankungen wie rheumatische Arthritis. Zum Hallux rigidus werden ebenfalls weiterführende Informationen in einem eigenen Menüpunkt gegeben.

Hammerzehe und Krallenzehe

Hammer- und Krallenzehen sind Zehenfehlstellungen, die meist durch ein "antrainiertes" Ungleichgewicht zwischen Zehenbeugern und  –streckern verursacht und fixiert werden. Während Hammerzehen eine maximale Beugung im Zehenendgelenk aufweisen, zeigen Krallenzehen eine Überstreckung im Zehengrundgelenk bei maximaler Beugung im Mittelgelenk. Weitere Informationen finden sich unter dem Thema Hammerzehe und Krallenzehe.